ICD 10 Kategorie Code Z71 - Personen, die das Gesundheitswesen zum Zwecke anderer Beratung oder ärztlicher Konsultation in Anspruch nehmen, anderenorts nicht klassifiziert : Bemerkungen

Personen, die das Gesundheitswesen aus sonstigen Gründen in Anspruch nehmen

Code Informationen

Schlüsselnummer Z71
Bezeichnung Personen, die das Gesundheitswesen zum Zwecke anderer Beratung oder ärztlicher Konsultation in Anspruch nehmen, anderenorts nicht klassifiziert
Typ category
Revision 10
Version 2020
Modifikation Deutsche Modifikation
IfSG-Meldung 1 Nein
IfSG-Labor 2 Nein
Geschlechtsbezug kein Geschlechtsbezug

Inklusion

Beratung: bei Konsanguinität
Beratung: in Bezug auf HIV [Humanes Immundefizienz-Virus]
Beratung: wegen Tabakmissbrauch
Beratung und Überwachung wegen: Alkoholmissbrauch
Beratung und Überwachung wegen: Arzneimittel- oder Drogenmissbrauch
Ernährungsberatung und -überwachung
Medizinische Beratung o.n.A.
Konsultation zur Erläuterung von Untersuchungsbefunden
Person, die sich im Namen einer anderen Person beraten lässt
Person mit Furcht vor Krankheit, bei der keine Diagnose gestellt wird

Exklusion

Ärztliche Beobachtung und Beurteilung von Verdachtsfällen, Verdacht ausgeschlossen Z03.- 
Beratung zur Kontrazeption oder Fertilisation Z30-Z31 
Besorgnis (normal) wegen einer kranken Person in der Familie Z63 
Rehabilitationsmaßnahmen bei: Alkoholismus Z50.2 
Rehabilitationsmaßnahmen bei: Arzneimittel- oder Drogenabhängigkeit Z50.3 
Rehabilitationsmaßnahmen bei: Tabakmissbrauch Z50.8 
Sexualberatung Z70 

Teilen

1. IfSG-Meldung, kennzeichnet, dass bei Diagnosen, die mit dieser Schlüsselnummer kodiert sind, besonders auf die Arzt-Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) hinzuweisen ist

2. IfSG-Labor, kennzeichnet, dass bei die Laborausschlussziffer des EBM (32006) gewählt werden kann

3. Die Alpha-ID ermöglicht es, medizinische und alltagssprachliche Diagnosenbezeichnungen zu kodieren, stellt also Diagnosenkodes zur Verfügung.
2005 als Prototyp vom DIMDI herausgegeben basiert die Alpha-ID auf dem Alphabetischen Verzeichnis zur ICD-10-GM.
Jedem Eintrag des Alphabets ist eine fortlaufende, stabile, nichtsprechende Identifikationsnummer zugeordnet: der Alpha-ID-Kode.
Er identifiziert den Eintrag eindeutig und übernimmt somit die Funktion eines nichtklassifizierenden Diagnosenkodes. Mehr...

4. Die Orpha-Kennnummern stammen aus der Datenbank für seltene Erkrankungen "Orphanet".
Diese Datenbank ist ein allgemein zugängliches europäisches Referenzportal mit Informationen zu seltenen Krankheiten und Arzneimitteln für seltene Krankheiten (Orphan Drugs). Mehr...